de

Publikationen

Seit 2020 hat die Schweizerische Archäologische Schule in Griechenland (ESAG) in Zusammenarbeit mit bekannten Verlagen in der Schweiz (inFolio) und in Griechenland (Melissa Books) einen eigenen Verlag gegründet. Die ESAG gibt die Bände der Eretria-Reihe sowie die neue Amarynthos-Reihe heraus.

 

ERETRIA Reihe

In der ERETRIA Reihe werden seit 1968 die Ergebnisse der Schweizerischen Ausgrabungen und Forschungen in Eretria publiziert.
25 Bände wurden bis heute herausgebracht und neue Bände sind in Vorbereitung.
Alle Bände der ERETRIA Reihe sind frei zugänglich (open acess).

Ausstellungskatalog

„ausgegraben! Schweizer Archäologen erforschen die griechische Stadt Eretria“ ist der Katalog der Ausstellung  im Archäologischen Nationalmuseum  Athen und im Antikenmuseum Basel und Sammlung Ludwig, organisiert von der Schweizerischen Archäologischen Schule in Griechenland, 2010.

Eretria-Führer

„ERETRIA. Ein Führer durch die antike Stadt“ wurde auf Französisch, Englisch und Griechisch publiziert (2004). Es handelt sich um die aktuellste Synthese der Forschungen des letzten Jahrhunderts in Eretria.

Antike Kunst Berichte

Antike Kunst, Fachzeitschrift für klassische Archäologie, publiziert Jahresberichte und thematische Artikel. Sie sind hier mit freundlicher Genehmigung von Antike Kunst zugänglich.

Öffentliche Jahresberichte

Ein Jahresbericht der wissenschaftlichen Aktivitäten der Schule wird für ein grösseres Publikum herausgegeben. Seit 2015 sind zweisprachige Berichte auf Französisch-Deutsch oder Englisch-Griechisch erhältlich.

Klassizistisches Eretria

„ΕΡΕΤΡΙΑ | ΝΕΑ ΨΑΡΑ“ ist ein Buch von Ferdinand Pajor über die moderne Stadt von Eretria, das 2010 vom Melissa Verlag publiziert wurde. Das Buch beschreibt die Entdeckung Eretrias im 19. und 20. Jahrhundert und konzentriert sich auf die urbane Struktur der modernen Kleinstadt.

ἀποβάτης – Euböische Schriften für Karl Reber

Karl Reber bereist die griechische Insel Euböa seit mehr als vierzig Jahren und erforscht die Spuren ihrer Vergangenheit. Zum Anlass seines 65. Geburtstags widmen ihm seine Student/‑innen eine Sammlung von Schriften unter dem Titel ἀποβάτης. Dieser Band vereinigt dreiundzwanzig Artikel zu alten Funden, neuen Entdeckungen und aktuellen Überlegungen zur Stadt Eretria, dem benachbarten Heiligtum der Artemis Amarysia und der euböischen Landschaft, von der mykenischen Epoche bis zur römischen Kaiserzeit.

Das Heiligtum der Artemis Amarysia in Amarynthos

Dieses Büchlein wurde 2023 veröffentlicht und präsentiert die Ergebnisse der Ausgrabungen, die zwischen 2017 und 2020 im Heiligtum der Artemis Amarysia in Amarynthos von der Schweizer Schule für Archäologie in Griechenland in Zusammenarbeit mit der Ephorie für Altertümer Euböas durchgeführt wurden.

Bibliographische Datenbank

Eine bibliographische Datenbank über das antike Eretria ist online verfügbar. Sie wurde kürzlich um Euböa erweitert.
Sollten Sie eine Publikation kennen, die nicht in dieser Datenbank erscheint, können Sie uns gerne kontaktieren.