Infrastruktur

Das Büro der Schule in Athen

Das Sekretariat der Schweizerischen Schule in Athen befinden sich in einem Jugendstilhaus in der Skaramanga Strasse 4B. Die Räume im 1. Stockwerk haben eine maximale Kapazität von 70 Leuten und können für Seminare und Konferenzen genutzt werden. Das Büro befindet sich im 2. Stock. Eine kleine Forschungsbibliothek steht zur Verfügung (siehe Katalog). Zwei Doppelzimmer und eine Wohnung im 3. Stock dienen als Unterkunft über kurze Zeiträume für Schweizer und internationale Wissenschaftler.

Ελβετική Αρχαιολογική Σχολή στην Ελλάδα
Οδ. Σκαραμαγκά 4B
GR-104 33 Αθήνα

Tel: +30 210 822 14 49
Email: info@esag.swiss

Unterkunft in Athen

Die Räumlichkeiten der Schweizerischen Schule in Athen können bis zu sieben Personen beherbergen. Schweizer sowie internationale Wissenschaftler aus den Fächern Archäologie, Klassisches Altertum und Studien des modernen Griechenlands können sich für eine Unterkunft über mehrere Tage bis hin zu mehreren Wochen bewerben. Auf dem 2. Stockwerk befinden sich zwei Doppelzimmer mit privatem Badezimmer und einer Gemeinschaftsküche. Eine Wohnung mit Badezimmer und Küche im 3. Stock kann bis zu drei Leute aufnehmen. Bettlaken, Decken und eine Waschmaschine werden von der Schule zur Verfügung gestellt. Alle Räume sind mit einer Klimaanlage und einem kabellosen Internetzugang ausgestattet.

Wohngebühren

  • Wissenschaftliche Mitarbeiter der Schweizerischen Schule: 15 Euros /Tag*, 225 Euros /Monat
  • Studenten (Bachelor/Master): 10 Euros /Tag, 150 Euros /Monat
  • Forscher und Professoren (inkl. Doktoranden): 20 Euros /Tag, 300 Euros /Monat

 

*Die obenstehenden Raten gelten nicht für kurze Aufenthalte von Mitarbeitern der Schweizerischen Schule (bis zu zehn Tagen gratis) und Teilnehmern an Projekten der Schweizerischen Schule, insbesondere Feldforschungspraktikanten (während des Projekts bzw. 1 Nacht davor/danach gratis).

Für Anfragen oder um einen Raum zu buchen, kontaktieren Sie bitte das Büro der Schule (info@esag.swiss).

Das Grabungshaus in Eretria

Die Einrichtungen der Schweizerischen Schule in Eretria befinden sich in einem klassizistischen Haus des 19. Jahrhunderts mit einem modernen Nebengebäude, das mit allen Annehmlichkeiten ausgestattet ist. Dieses historische Haus gehörte einst dem Admiral Nikodimos, einem der Helden des griechischen Unabhängigkeitskriegs, und diente im frühen 20. Jahrhundert als Gemeindehaus.

Seit den 70ern wurde es von der Schweizerischen Schule dank privater Unterstützung vollständig restauriert und dient ihr nun als Grabungshaus in Eretria. Es bietet Unterkunft für bis zu neun Personen in Einzel- oder Doppelzimmern mit einer Gemeinschaftsküche und –bädern sowie einer Waschküche. Ausserdem gibt es einen gemeinschaftlichen Arbeitsraum mit einer Forschungsbibliothek (siehe Katalog) und ein Büro mit einem Kopierer, Drucker und Computer. Alle Räume haben Internetzugang durch ADSL kabelloses Netzwerk. Archäologen und Wissenschaftler können während ihrer Forschungen in Eretria im Haus wohnen, mit Ausnahme der Grabungszeit im Sommer.

 

Eretria, Grabungshaus