de

ERETRIA XIV

Sandrine Huber, Der Opferplätz nördlich des Heiligtums des Apollo Daphnephoros. Ein geometrisches und archaisches Ritual (auf Französisch)

Der Opferplatz nördlich des Heiligtums des Apollo Daphnephoros, Schutzgott von Eretria, bestand seit dem späten 8. Jahrhundert v. Chr. Um einen runden Altar lagen tausende von Miniaturhydrien zusammen mit einigen archaischen Krügen mit hohem Hals, die mit Frauenfiguren bemalt waren, zahlreiche Importstücke aus dem Osten und Tierknochen. Sandrine Huber legt die Grabungsergebnisse dar und bespricht die Rituale, die während über zweihundert Jahren an diesem Platz stattfanden. Der Kult, der Artemis zugeschrieben wird, war vielleicht den Frauen der Stadt eigen.

2003, 2 Bände auf Französisch, Paperback, 22 x 30 cm, mit zahlreichen Plänen und Bildern, s/w. Infolio Verlag, Gollion.
ISBN 2-88474-402-9

Online bestellen